Schutzvertrag katze rechtskräftig

Ein wichtiger Punkt zu erinnern ist, dass mehrere Staaten (etwa zwanzig) Gesetze erlassen haben, die den Verkauf von Katzen und Hunden regeln. (Für einen Link zu einer Liste dieser Statuten klicken Sie hier ). Diese Gesetze legen ausdrücklich fest, welche Informationen ein Verkäufer einem Käufer zum Zeitpunkt des Kaufs zur Verfügung stellen muss und welche Abhilfemaßnahmen ein Käufer hat, wenn ein Haustier krank oder “defekt” ist. Nach diesen Gesetzen, ein Käufer hat in der Regel zwischen sieben und vierzehn Tage, um einen Tierarzt untersuchen einen Hund. Stellt der Tierarzt fest, dass der Hund krank oder angeboren deformiert ist, hat der Käufer dann bestimmte Heilmittel. In der Regel kann der Käufer den Hund zurückgeben und eine Rückerstattung erhalten, den Hund zurückgeben und einen neuen Hund auswählen, oder den Hund behalten und eine Entschädigung für Tierarztkosten erhalten. Der Zeitrahmen und die verfügbaren Rechtsbehelfe hängen vom jeweiligen Staatsrecht ab (zehn bis vierzehn Tage sind üblich). Darüber hinaus schließt ein Anspruch nach staatlichem Recht in der Regel keine anderen Ansprüche nach dem UCC oder Common Law Vertragsklagen aus. Käufer sollten sich auch bewusst sein, dass nach vielen dieser Gesetze, Verkäufer, die absichtlich oder wissentlich die Gesundheit oder Fitness eines Hundes falsch darstellen können auch zusätzliche zivil- oder strafrechtliche Strafen.

(Für eine ausführlichere Diskussion der staatlichen Haustier-Käufergesetze klicken Sie hier .) Barbara kann Ihnen helfen, festzustellen, ob Ihr Vertrag alle notwendigen Elemente enthält, und Ihnen helfen, zu bestimmen, wer den Vertrag unterzeichnen soll. Sie kann Ihnen auch helfen, festzustellen, ob andere Mitteilungen ihre vertraglichen Pflichten geändert haben. Sie wird Ihnen helfen zu verstehen, welche Verhaltensweisen zu einem Vertragsbruch oder einer Änderungsnotwendigkeit führen können, oder dass ein anderer nach Ihnen kommt. Je mehr Sie ihr über Ihr Unternehmen und die Arten von Transaktionen erzählen, die Sie haben, desto mehr kann sie Ihnen helfen. Die besten Verträge sind auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten. Während das alte Sprichwort von caveat emptor (“Lasst den Käufer aufpassen”) immer noch für den Kauf von Haustieren gilt, haben viele Staaten die Notwendigkeit erkannt, Käufern mehr Hebelwirkung bei diesen Transaktionen zu geben. Tierhandlungen richten sich nicht an den versierten, tierärztlich versierten Käufer, sondern an den Tierfreund, der diesen Welpen-Hundeaugen nicht widerstehen kann.

Share